photos.eisenbach.at
 

 

das KLETTERSTEIGSET

 

Was ist ein Klettersteigset? Ein Klettersteigset besteht aus einem Klettergurt (Hüftgurt + Brustgurt), einen Seilring (Reepschnur, Expressschlinge) zum Verbinden von Hüftgurt, Brustgurt und dem Sicherungsseil (mittels Schraubkarabiner), einer Klettersteigbremse, welche den Sturz abfedert und zwei Seilen mit Karabinern zum einklinken in das Stahlseil. Die genaue Handhabung (falls nicht sowieso schon bekannt) können sie in jedem Sportgeschäft erfragen.

 

Wichtig! Stürze in Klettersteigen können sehr lange ausfallen, vor allem dann, wenn man sich kurz vor der nächsten Seilklemme befindet. In Falle eines Absturzes rast man, geleitet vom Stahlseil bis zur nächsten Sicherung hinab und erst dort wird der Sturz abgefangen. Das Abfangen des Sturzes ist daher sehr ruckartig und daher ist es unumgänglich einen Abfederungsmechanismus (Fangstoßdämpfer) zu haben. Um ernsthafte Rückenverletzungen zu vermeiden wird auf jeden Fall empfohlen einen Brustgurt zu tragen. Vor allem, wenn man einen Rucksack trägt ist der Brustgurt ein unbedingtes "Muss". Die Nachfolgenden haben ebenfalls die große Sturzhöhe in Klettersteigen zu beachten! So muss man mindestens eine Stahlseillänge + die Sturzhöhe des Vordermannes abstand halten um in Fall eines Absturzes nicht auch mitgerissen zu werden.

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS (DISCLAIMER): Diese Angaben erheben KEINEN Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Jeder Mensch, welcher alpines Gelände betritt muß sich über seine Fähigkeiten im klaren sein! Für ungeübte empfiehlt sich daher ein Kursbesuch im Alpenverein oder die Mitnahme eines Bergführers. SOLLTEN IN DIESEM ARTIKEL FEHLER ENTDECKT WORDEN SEIN, SICH BITTE UMGEHENST BEI MIR ZU MELDEN!

 

LINK-TIPP: Klettersteigtechnik (DAV Panorama)

 

 (c) stefan eisenbach | http://photos.eisenbach.at | stefan [at] eisenbach.at