SITEMAP

photos.eisenbach.at travel the world

Kompass - ein Partner von photos.eisenbach.at

home | wanderungen | schitouren | reisen | the best of | links | checkliste | agb

deutsch english 

 

Lappland im Winter
Suomunruoktu - Tuiskukuru

  < PREVIOUS PAGE

  NEXT PAGE >  

[zurück zur übersicht]




17. Februar 2002
Schitour, Tag 2: Viele Höhenmeter und der Kampf mit den Ski

Obwohl wir um 7.30 Uhr aufstanden, kamen wir erst um 9 Uhr weg ... es lebe das allmorgendliche Chaos.

Draußen wartete ein traumhafter, fast wolkenloser Tag auf uns und so machten wir uns voller Euphorie auf den Weg. Die alten Schispuren waren im windgeschützten Wald gut zu sehen und so ging es rasch weiter. Jedoch ereilte mich nach nur fünf minütigen euphorischen Marschierens eine Panne. Eine meiner Bindungen hatte sich zerlegt. Die Schraube, die den Spannriemen hielt war gebrochen. Mit Hilfe einer Drahtkonstruktion konnte ich den Riemen wieder fixieren und dieses Provisorium sollte auch bis zum Ende der Tour halten.

Als wir die Brücke über den Suomujoki überquert hatten, teilten sich die Spuren. Eine Spur folgte den Flusslauf, die andere hingegen ging gerade in den Wald weiter. Wir entschlossen uns für die Waldspur, da wir annehmen mussten, dass die Spur entlang des Flusses nicht hinauf zur zu querenden Hochfläche führte.

Bald stellte sich heraus, dass diese Spur zwar auf die Hochfläche führen würde, aber den steilen Sommerweg folgte. Da wir jedoch keine Spur fanden, welche uns zum Winterweg führen könnte, blieben wir am Sommerweg.

Auf der Hochfläche verloren sich bald die Spuren, jedoch machte uns das gute Wetter die Orientierung leicht. Als wir wieder in den Wald kamen fanden wir wieder Spuren, welche uns in einer wilden Abfahrt hinab zur Tuiskukuru-Hütte führten.

In der Hütte hatte es -7°C und wir benötigten einige Zeit um eine angenehme Temperatur zu erreichen. Plötzlich sahen wir, wie die Landschaft draußen in einem schwachen grünlichen Licht aufschien und ein Blick auf den Himmel bestätigte unsere erste Vermutung - Nordlichter. Diese Nordlichter übertrafen die Nordlichter in Kiilopää bei weitem. Innerhalb der Vorhänge und Bögen gab es oft flackernde und tanzende Bewegungen  ... ein eindrucksvolles Schauspiel und wie drei Schneemänner standen wir in der Kälte um uns dieses Schauspiel nicht entgehen zu lassen.

     


Ein neuer Tag beginnt. Die Morgennebel lichten sich schon bald und einem schönen tag steht nichts mehr im Wege.
 

Durch Föhrenwälder geht es entlang des Soumijoki-Tales.
 

Die Orientierungslosigkeit ist nur von kurzer Dauer ... bald finden wir den richtigen Weg auf die Hochfläche.
 

Entlang des Sommerweges geht es auf einem Bergrücken hinauf zum Hochplateau.
 

Querung der Hochfläche - im Sommer verhindern Sümpfe und Moore ein durchkommen.
 

Abendstimmung am Hochplateau.
 

Die Tuiskukuru-Hütte.
 

Was kocht Alois hier für ein Süppchen aus? Spaghetti Bolognese à la Knorr.
 

  < PREVIOUS PAGE

  NEXT PAGE >  

 

 

(c) stefan eisenbach | http://photos.eisenbach.at | stefan [at] eisenbach.at