SITEMAP

photos.eisenbach.at travel the world

 

home | wanderungen | schitouren | reisen | the best of | links | checkliste

deutsch english 

 

Lappland im Winter
Sodankylä - Tromsø

  < PREVIOUS PAGE

  NEXT PAGE >  

[zurück zur übersicht]




22. Februar 2002
Fahrt, Tag 1: Kiilopää - Sodankylä - Tromsø

Als wir um 9 Uhr Richtung Sodankylä aufbrechen, zeigte sich das Wetter wieder einmal von seiner schlechten Seite. Es ist bedeckt und bald begann es mäßig zu schneien.

Schnell lernten wir mit den Straßenverhältnissen umzugehen. So blieben wir jedes mal stehen wenn ein Lastwagen entgegenkam, da diese den leichten Schnee zu einer gewaltigen Wolke aufwirbeln, sodass man für fast eine Minute nichts sieht.

Sodankylä macht einen sehr dörflichen Eindruck (wie alle Städte in Nordfinnland) und nach Besichtigung der alten Kirche fuhren wir weiter Richtung Norwegen.

Der Schneefall wurde immer stärker und teilweise war die Straße schwer erkennbar (vor allem als es dunkel wurde). In Norwegen änderte sich das Wetter und das Landschaftsbild mit einem Schlag. Die Straße ging nun steil und kurvig zur Küste hinab und der Südost-Föhn lockerte die Wolken auf, sodass es sogar sternenklar wurde und der Mond die gewaltigen Berge Norwegens beleuchten konnte.

Kurz vor Tromsø sahen wir plötzlich gewaltige Nordlichter über uns. Die ganze Landschaft erstrahlte grün und das unheimliche Licht zeichnete die verrücktesten Formen auf den Himmel - ein so intensives Nordlicht habe ich noch nie zuvor gesehen und in dieser guten Stimmung kamen wir nach Tromso.

Auf der Suche nach der Jugendherberge fanden wir ein nettes, günstiges Hotel im Stadtzentrum (Hotell Nord) und bald machten wir uns auf den Weg um die Stadt zu erkunden.

Im Gegensatz zu den finnischen Städten ist Tromsø eine wahre Wohltat. Alte Holzhäuser und Leben auf den Straßen ... es kam uns vor wie ein Traum.

  

Unsere Route mit dem Auto:

Von Saariselkä geht es nach Süden nach Sodankylä und weiter nach Tromso in Norwegen. Am zweiten Tag fuhren wir entlang der norwegischen Küste bis nach Alta. Von Alta ging es zum Nordkap und dann wieder nach Süden, zum Hauptort der norwegischen Saamen - Karasjok. Am letzten Tag fuhren wir mit Umwegen zurück nach Ivalo, von wo unser Flug zurück nach Helsinki ging.
 

 

Am Weg nach Sodankylä - Rentiere auf der Straße.
 

Das Stadtzentrum der nordfinnischen "Metropole" Sodankylä.
 

Die alte Holzkirche von Sodankylä.

Bild: Alois Holzer

 

Am Weg zur norwegischen Grenze.
 

Schließlich tauchen die Lichter von Tromsø auf.

Bild: Alois Holzer

 

Tromsø macht sofort einen sympathischen Eindruck auf uns.
 

  < PREVIOUS PAGE

  NEXT PAGE >  

 

 

(c) stefan eisenbach | http://photos.eisenbach.at | stefan [at] eisenbach.at