SITEMAP

photos.eisenbach.at travel the world

Kompass - ein Partner von photos.eisenbach.at

home | wanderungen | schitouren | reisen | the best of | links | checkliste | agb

deutsch english 

 

Schitour Niederalpl-Wildkamm

Traveller Club Austria (TCA) - Beratungsverein für Fernreisende und Globetrotter

Traveller Club Austria - Unterstützung bei Reisen, Trekkingtouren und Outdoor-Abenteuern!

         

Skitour Niederalpl-Wildkamm (Steiermark)

 

 
Anreise:
Niederalpl-Sattel (Schigebiet). 7km von der Mariazelle Bundesstraße B20 (Abzweigung Wegscheid) bzw. 9km von Mürzsteg, welches via Mürzzuschlag (Semmering-Schnellstraße) auf der B23 erreichbar ist.
Höhenunterschied:
400 bis 650 Höhenmeter
(je nach Umkehrpunkt)
Schwierigkeit: leicht bis schwierig
(je nach Umkehrpunkt)
Lawinengefahr:
gering-mäßig bis hoch (je nach Umkehrpunkt)
Jahreszeit: Hochwinter (bis ca. Waldgrenze) - Frühjahr
Hangexposition: Nord

      

Die Skitour vom Niederalpl auf den Wildkamm ist sowohl wegen ihrer Schneesicherheit als auch wegen der vielen Variationsmöglichkeiten recht beliebt. Je nach Kondition, Können und Lawinengefahr kann man sich eine leichte Schitour für Anfänger als auch eine Profi-Tour zusammenstellen.

Es gibt zwei Aufstiegsvarianten auf den Wildkamm. Variante 1 (siehe Bilder) startet auf der Passhöhe des Niederalpls und folgt dem Sommerweg 05 zur Sohlenalm (150 Höhenmeter). Variante 2 startet ein wenig außerhalb der Rotte Niederalpl und folgt dem Sommerweg durch den Sohlengraben auf die Sohlenalm. Jedoch bieten auch die Waldgebiete zwischen den beiden Varianten gute Möglichkeiten für einen Aufstieg.

Auf der Sohlenalm (1352m) angekommen steigt man den Nordhang des Kleinen Wildkammes bis zur Waldgrenze auf. Hier muss man sich entscheiden, ob die Lawinensituation einen Aufstieg zum Kleinen Wildkamm (1757m) bzw. sogar bis zum Großen Wildkamm (1874m) zulässt. Im schneearmen Jänner 2005 währe dies kein Problem gewesen, jedoch hatten meine Freundin und ich nicht genügend Zeit für einen weiteren Aufstieg.

Die Abfahrt:

Bis zur Sohlenalm sucht man sich einfach nach Belieben einen schönen Hang aus. Wenn man sein Auto im Ort Niederalpl stehen hat, kann man jedoch auch gleich direkt vom Kl. Wildkamm ins Tal abfahren ohne den Umweg über die Sohlenalm zu nehmen (Hangausrichtung Nordost).

Auf der Sohlenalm empfiehlt es sich nochmals die Felle anzulegen und auf den Sohlenkogel (1474m) zu steigen. Vom Gipfel des Sohlenkogels, fährt man durch den Wald ab, bis man nach ca. 120 Höhenmetern Abfahrt auf die Aufstiegsspur stößt, welcher man bis zum Parkplatz folgt. Wer will kann auch bis ins Tal weiter abfahren, bis er auf eine Schipiste stößt und steigt dann wieder (entlang der Piste) 50 Höhenmeter auf.

Alles in Allem eine schöne Tour die unzählige Varianten zum Ausprobieren anbietet.

Austrianmap

Für Landkarte, gehe zu www.austrianmap.at
   
Suchbegriff:
Kleiner Wildkamm
   


Am Niederalpl muss man sich mit den Pistenfahrern um einen Parkplatz raufen.
 


Gleich am Beginn der Forststraße vom Niederalpl, zweigt man nach links ab und folgt dem Sommerweg zur Sohlenalm.
 


...
 


Das Veitsch-Massiv taucht auf.
 


Das ist Schitourengehen!
 


...
 


Auf der Sohlenalm. Im Hintergrund das Hochschwabmassiv.
 


Raureif (in diesem Fall eigentlich Oberflächenreif).
 


Die Strahlungsnächte (wolkenlose Nächte) der letzten Tage haben die Reifkristalle zu einer beträchtlichen Größe anwachsen lassen.
 


In wolkenlosen Nächten strahlt die Erde langwellige Strahlung ins Weltall aus. Dadurch kühlt sich die Erdoberfläche sehr stark ab. Der in der Luft vorhandene Wasserdampf sublimiert nun an der kalten Erdoberfläche (oder an Gegenständen) und es bilden sich wundersame nadel-, schuppen- oder federförmige  Eisskulpturen aus weißen Eiskristallen.

 


Der Raureif ist jedoch auch eine Gefahr. Eingeschneite Raureifschichten bilden einen guten Gleithorizont für Lawinen.

 


Nachdem wir uns satt gesehen haben, setzen wir die Schitour fort.
 


Dieser Hang führt einem zum Wildkamm.
 


Die Abfahrtspuren schauen schon vielversprechend aus.
 


.Blick zurück zur Sohlenalm.
 


Blick zur Sohlenalm und zum bewaldeten Sohlenkogel.
 


Der Kleine Wildkamm taucht auf.
 


Der Ötscher. Siehe auch Wanderung Ötscher 2003.
 


Blick zum Tonion - einen ebenfalls sehr beliebten Schitouren-Berg.
 


An der Waldgrenze eröffnet sich der Blick zum Hoschwab.

Wenn man noch weitere 150 Höhenmeter zum Kl. Wildkamm aufsteigt, kann man noch zusätzlich den Blick zur Veitsch genießen.

Wir müssen uns nun jedoch zu einer Umkehr entschließen.

 

  ZURÜCK ZU SCHITOUREN 

NEXT PAGE >   

 

 

(c) stefan eisenbach | http://photos.eisenbach.at | stefan [at] eisenbach.at