SITEMAP

photos.eisenbach.at travel the world

Kompass - ein Partner von photos.eisenbach.at

home | wanderungen | schitouren | reisen | the best of | links | checkliste | agb

deutsch english 

 

Göller Rundtour

  < PREVIOUS PAGE

  BACK TO WANDERUNGEN    
   


Silberdistel (Carlina aucalis) auf der Schindleralm.
 


Entlang einer zugeachsenen Forstraße geht es nun zu den Hängen des Gsengers.
 


Die nächsten 250 Höhenmeter muss man wegelos auf steilen Waldhängen bewältigen.

 

 


Am Grat zu Gsenger angekommen, eröffnen sich schöne Blicke zum Ötscher (siehe auch Ötscherwanderung).
 


Blick vom Gesengergipfel zum Gippel. Im Hintergrund ist die Silhouette des Schneeberges zu erkennen.
 


Blick zum Göller. Von nun an geht man auf markierten Wegen bis zum Göllerhaus.
 


Aufstieg zum Gipfel. Im Hintergrund ist der Felsen des Gsengers zu sehen. Rechts unten erblickt man die Forststraße auf der Schindleralm.
 


Die Gipfelrast haben wir uns verdient.
 


Abstieg mit Blick auf den Kleinen Göller, die Hofalm, den Gippel und den Schneeberg.
 


Am Weg zum Kleinen Göller.
 


Das Göllerhaus lädt zu einer kurzen Rast ein, bevor wir uns wieder in die Botanik werfen.
 


Abstieg zum Wurzboden.
 


Pannonischer Enzian (''Gentiana
pannonica'')
 


Unser nächstes Ziel - die Turmmauer - taucht auf.
 


Ein Jägersteig führt einem direkt zum Fuße der Mauer.
 


Auf die Turmmauer gibt es zu meiner Überraschung auch eine nicht all zu schwere Kletterroute (2). Das nächste mal also eine Kletterausrüstung mitnehmen.
 


Noch ein letzter Blick vom Ahornhof zur Turmmauer. Der Weg verläuft über den Sattel, zwischen den beiden Felsen.

Trotz der Schwierigkeiten ist die Göller-Runde auf jeden Fall einen weiteren Besuch wert.

 

  < PREVIOUS PAGE

  BACK TO WANDERUNGEN    

 

pervan.de

Bitte bewerte diese Webpage bei pervan.de

 

(c) stefan eisenbach | http://photos.eisenbach.at | stefan [at] eisenbach.at