SITEMAP

photos.eisenbach.at travel the world

Kompass - ein Partner von photos.eisenbach.at

home | wanderungen | schitouren | reisen | the best of | links | checkliste | agb

deutsch english 

 

Hochalmspitze (3360m)

Traveller Club Austria (TCA) - Beratungsverein für Fernreisende und Globetrotter

Traveller Club Austria - Unterstützung bei Reisen, Trekkingtouren und Outdoor-Abenteuern!

 

Hochalmspitze (Kärnten)

Anreise: A10 Ausfahrt Gmünd, auf Landesstraßen nach Malta, Abzweigung nach rechts Richtung Gößkarspeicher.
Höhenunterschied:
Parkplatz-Hütte 700m, Hütte-Gipfel 1000m
Gehzeit: Parkplatz-Hütte ca. 1,5 Std., Hütte-Gipfel-Hütte 6-8 Std.
Schwierigkeit: schwer, Kletterstellen (I-II) und Gletscherquerungen.

      

   Ausrüstung:  Höhenprofil:

 

 

 

 
Für die Route benötigt man auf jeden Fall ein
Klettersteigset. Gletscherausrüstung (Steigeisen, Pickel, Seil) ist unumgänglich da sehr steile Gletscherquerungen zu bewältigen sind (mit Schwächeren Pickelbremse üben).
Gletscherbrille (Sonnenbrille) für die Gletscher-querungen und Helm dürfen auch nicht fehlen.
 

 

 

Für größere Dartstellung bitte auf die Graphik klicken.

  >>> Gesamtcheckliste für alle Outdoor-Reisen <<<

 

Austrianmap

Für Landkarte siehe www.austrianmap.at
   
Stichwort:
GIESSENER HÜTTE

 

Die Hochalmspitze (3360m) ist der höchste Berg der Ankogel Gruppe (Hohe Tauern). Der wohl bekannteste, aber auch berüchtigste Aufstieg zur Hochalmspitze führt über den Detmolder Grat, jedoch ist dieser Aufstieg auch nur unwesentlich schwerer als der zweite Aufstieg über die Steinernen Mandln.

Im Gegensatz zum Sonnblick, ist die Hochalmspitze ein Berg, den man ohne gute alpine Ausrüstung und Erfahrung eher meiden sollte. Unausweichlich ist folgende Ausrüstung: Steigeisen, Pickel, Seil, Klettergurt für die Stahlsicherungen am Grat (Klettersteigausrüstung). Für die gesamte Runde Gießener Hütte - Detmolder Grat - Hochalmspitze - Steinerne Mandln - Gießener Hütte würde ich 9 bis 12 Stunden einrechnen (es geht auch schneller, aber ich nehme einen typischen Ostalpenmenschen als Maß der Dinge und keine Westalpen Bergziege).

Trotz der Anstrengungen zahlt sich dieser Berg auf jeden Fall aus. An klaren Tagen hat man einen wundervollen Blick auf die gesamten Hohen Tauern!

 



Aufstieg vom Gößkarspeicher zur Gießener Hütte.
 


Blick ins Gößbachtal.
 


In der Gießener Hütte bereiten wir alles für den Aufstieg auf die Hochalmspitze vor.
 

  BACK TO WANDERUNGEN

  NEXT PAGE >  

 

 

(c) stefan eisenbach | http://photos.eisenbach.at | stefan [at] eisenbach.at