SITEMAP

photos.eisenbach.at travel the world

Kompass - ein Partner von photos.eisenbach.at

home | wanderungen | schitouren | reisen | the best of | links | checkliste | agb

deutsch english 

 

Wagendrischelhorn

Traveller Club Austria (TCA) - Beratungsverein für Fernreisende und Globetrotter

Traveller Club Austria - Unterstützung bei Reisen, Trekkingtouren und Outdoor-Abenteuern!

        

Wagendrischelhorn (Salzburg)

Ausgangspunkt: Gasthof Mayrberg. B178 nördl. von Lofer. Abzweigung nach Au. Parken bei Gasthof Mayrberg (Privatparkplatz).
Höhenunterschied:
 1470 Höhenmeter
Gehzeit: ca. 8 Stunden
Schwierigkeit: mäßig. lange Wanderung, kurzer Klettersteigabschnitt (A-B bzw. Fels I).

      

   Ausrüstung:  Höhenprofil:

 

 

 


Die Route ist ohne besondere Ausrüstung zu machen. Für den Klettersteig auf das Wagendrischelhorn ist ein
Klettersteigset und ein Helm anzuraten. Für den Klettersteig auf die Mayrbergscharte ist ebenfalls ein Helm nötig.

Da es auf der Runde kaum Quellen gibt, bitte an große Trinkwasservorräte denken!
 
 

 

Höhenprofil in Arbeit

  >>> Gesamtcheckliste für alle Outdoor-Reisen <<<

Grandiose Ausblicke und eine unglaublich schöne Landschaft sind die Kennzeichen dieser abwechslungsreichen und anspruchsvollen Rundtour auf das Wagendrischelhorn bei Lofer.

Es ist zu empfehlen diese Rundtour gegen den Uhrzeigersinn zu machen, da man hier die schwierigsten Stellen im Aufstieg absoviert und der Weg bis zum Jagdhaus Hochgscheid eine durchgehend angenehme Steigung zum eingehen hat.

  Am Litzlkogel
Blick vom Litzlkogel (1625m) zum Stadelhorn (rechts) und zum Wagendrischlhorn (mitte). Dazwischen ist die Mayrbergscharte zu erkennen.

Der Ausgangspunkt ist das Wirtshaus Mayrberg (895m), wo man nach Rücksprache mit dem Wirten auch parken kann. Vom Parkplatz folgt man der Forststraße (rote Markierung 473) bis zum Jagdhaus Daxstein (Quelle)(933m). Hier folgt man einem Karrenweg bis zur Waldgrenze bei der Jagdhütte Hochgscheid (1386), ab der der Weg deutlich steiler wird. Vorbei an den wilden Abbrüchen des Stadelgrabens führt der Weg nun unterhalb der Abbrüche des Stadelhorns vorbei (Geröllfelder und Altschnee). Bald sieht man erste Versicherungen im Fels und die letzten 250 Höhenmeter zur Mayrbergscharte (2055m) steigt man in einer steilen Rinne hinauf. In der Rinne befinden sich auch oft Zwischenstücke mit losen Geröll - man Achte daher bitte darauf, dass man nichts lostritt! Beziehungsweise empfehle ich das Tragen eines Helmes. Gehzeit bis zur Scharte 3 bis 3,5 Stunden.

Von der Mayrbergscharte - von wo man einen wunderbaren Blick ins Berchtesgardener Land hat - führt ein Abstecher zum Stadelhorn (ca. 1 Stunde Zeitaufwand, Fels I, unmarkiert). Dieser Abstecher ist nur zu empfehlen, wenn genug Zeitreserven vorhanden sind.

Wir folgen nun dem Weg auf das Wagendrischelhorn, welcher uns über Felsstufen und Graspölster zum Fuße des Gipfels führt. Hier beginnt ein leichter aber abwechslungsreicher Klettersteig zum Gipfel (45min). Für nicht so geübte Wanderer (man benötigt ein wenig Schwindelfreiheit und Trittsicherheit für den ansonsten sehr gut gesicherten Steig) empfiehlt es sich den Gipfel östlich zu umgehen (man quert ein Geröllfeld) und den Gipfelaufstieg von Norden aus anzugehen.

Der Abstieg führt uns zuerst über Schneefelder, später über ein karges Kalkplateau (Dolinengelände) und schöne Lerchenwälder zur Reiteralm (1,5 bis 2 Stunden). Bei der alten Traunsteiner Hütte (aufgelassen) muss man nach links Abzweigen um zum Alpasteig zu gelangen. Natürlich kann man davor noch einen Abstecher zur Neuen Traunsteiner Hütte auf deutschen Bundesgebiet machen um ein wenig Energie zu tanken - jedoch sollte man nicht zu lange rasten, da man für den Abstieg noch 2,5 bis 3 Stunden Gehzeit einrechnen muß!

Der steile Abstieg von der Reiter Alm führt einem durch schöne Bergwälder und hat sehr viel landschaftlichen Reiz - jedoch melden sich früher oder später die Knie. Nach einem 400 Höhenmeter Abstieg muss man nach links Richtung Obermayrberg. Nach zwei Gegenanstiegen (der erste davon 100 Höhenmeter) und ein paar Forststraßenstücken erreicht man schließlich wieder mit brennenden Fußsohlen den Ausgangspunkt der Wanderung.

Alles in allem ein sehr lohnende aber auch anstrengende Tageswanderung.

 

Austrianmap

Für Landkarte, gehe zu www.austrianmap.at
   
Suchbegriff:
WAGENDRISCHELHORN

 
   



Der Ausgangspunkt der Bergtour ist das Wirtshaus Mayrberg. Vor uns die schöne Hiefelwand.
 


Ab dem Jagdhaus Daxstein folgt man einem Karrenweg.
 


Georg. Im Hintergrund das Große Hundshorn - ebenfalls eine schöne Wanderung ab Lofer oder Mayrberg.
 


Rast an den Abbrüchen des Stadelgrabens.
 


Am Fuße des Stadelhorns.
 


Der teilweise versicherte Steig zur Mayrbergscharte.
 


...
 


Auf der Mayrbergscharte (2055m).
 


Von hier hat man einen wunderbaren Blick ins Berchtesgardener Land und zum Hohen Göll.
 

  BACK TO WANDERUNGEN

  NEXT PAGE >  

 

 

(c) stefan eisenbach | http://photos.eisenbach.at | stefan [at] eisenbach.at